15.08.07.FB_REHBERGER-WEG-257-def.jpg

PARTNER 

Für die Entwicklung der Idee der «24 Stops» am Rehberger-Weg und deren Realisierung zeichnen die Fondation Beyeler, die Gemeinde Riehen, Vitra und die Stadt Weil am Rhein partnerschaftlich verantwortlich. Das Schweizer Uhrenunternehmen Swatch unterstützt als Presenting Partner grosszügig das Projekt und ermöglichte die Produktion der Wegmarken «24 Stops», die den Rehberger-Weg säumen. Auf spielerische Weise verbinden die «24 Stops» die Themen Natur, Kultur, Kunst, Architektur und Design.

Die Uhrenmarke Swatch von Unternehmer Nicolas G. Hayek ist bekannt für ihre kreativen Partnerschaften sowie ihre konsequente Förderung zeitgenössischer Kultur und Künstler. Mit Millionen kreativer Swatch-Uhren hat der Schweizer Uhrenhersteller die wohl weltweit grösste Kunstgalerie am Handgelenk geschaffen. Die Fondation Beyeler als Museum für moderne und zeitgenössische Kunst setzt auf die Harmonie von Kunst, Architektur und Natur. Es ist das besucherstärkste Kunstmuseum der Schweiz.

Der Vitra Campus in Weil am Rhein ist ein einzigartiges Ensemble zeitgenössischer Architektur, welches die kommerziellen und kulturellen Stärken des Möbelherstellers Vitra an einem Ort verdeutlicht. Das Produktionsgelände hat sich zu einer zentralen Anlaufstelle für Design- und Architekturliebhaber aus aller Welt entwickelt. Mit dem Campus und dem Museum setzt Vitra Geschichte und Gegenwart des Designs in Beziehung zu Architektur, Kunst und Alltagskultur. Die Gemeinde Riehen ist ein Ort mit Lebenskultur, der in einer dynamischen Kulturlandschaft zwischen Basel und der deutschen Grenze liegt. Die internationale Kunstszene ist in Riehen genauso gegenwärtig wie die regionale Kultur in einer idyllischen Naturlandschaft. Die Stadt Weil am Rhein, das „Dorf am Schlipf“ am Dreiländereck, ist ein vitales kommerzielles Zentrum umgeben von Rebbergen, das durch das dort ansässige Vitra-Unternehmen als „Stadt der Stühle“ Bekanntheit erlangt hat.

partner_gray_new.png



PRESENTING PARTNER

swatch_logo.png

Swatch & Art

Die 1983 von Nicolas G. Hayek lancierte Uhrenmarke Swatch ist bekannt für ihre kreativen Partnerschaften sowie ihre konsequente Förderung von Nachwuchstalenten und Künstler in den unterschiedlichsten Bereichen der zeitgenössischen Kunst. Seit mehr als 30 Jahren lädt Swatch Maler, Fotografen, Filmemacher, Bildhauer, Modedesigner und Vertreter weiterer Kunstrichtungen dazu ein, Kunstwerke auf der «kleinsten Leinwand der Welt» zu entwerfen. Mit Millionen kreativen Swatch-Uhren hat der Schweizer Uhrenhersteller die wohl weltweit grösste Kunstgalerie am Handgelenk erschaffen. Swatch ist überzeugt, dass Künstler die Welt positiv verändern können und bietet ihnen mit dem renommierten artist-in-residence Programm im Swatch Art Peace Hotel in Shanghai einen aussergewöhnlichen Ort, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

www.swatch.com



IBA

Die Idee eines grenzüberschreitenden Weges wurde im Rahmen der IBA Basel 2020 initiiert. 
Die IBA Basel ist ein Labelisierungsprozess, welcher durch die Realisierung von herausragenden, bedeutsamen Projekten, das Zusammenwachsen und die Ausstrahlung der Region steigern möchte. 

Das Projekt «24 Stops» erfüllt die Kriterien der IBA Basel vollumfänglich und wurde ausgezeichnet. Eindrücke der feierlichen Übergabe am 16. Oktober 2016 auf dem Rehberger-Weg finden Sie hier.

Mehr Infos zur IBA Basel 2020 >




TEILEN SIE IHR ERLEBNIS

° #rehbergerweg

Teilen Sie Ihre Eindrücke vom #rehbergerweg auf Instagram und Facebook. Wir zeigen an dieser Stelle die schönsten Aufnahmen. Vielleicht finden Sie Ihre eigenen Bilder hier wieder?

Instagram >

hashtag_teaserbild